Nachfrage nach Germanium

In den näch­sten Jahren und Jahrzehn­ten gibt es einige Fak­toren, die die Nach­fra­gen nach Ger­ma­ni­um treiben wer­den. Hierzu gehören vor Allem, die Glas­faser­net­ze und deren Ein­satz im pri­vat­en und indus­triellen Bereich.

Vor allem die weltweit­en Pro­gramme, Glas­fas­er bis an die Haustür zu leg­en, sind entschei­dend. Die USA nen­nen ihr Pro­jekt: „Fiber-To-The-Home“ FTTH. Allein 30 Prozent des Ger­ma­ni­ums wer­den hier genutzt wer­den. Auto-Sicher­heits-Sys­teme, adap­tive Fahras­sis­ten­ten und infrarote Nacht­sicht wer­den in der Auto­mo­bilin­dus­trie die Nach­frage nach Ger­ma­ni­um anführen.

Aber auch die Nutzung als PET Katalysator zur Her­stel­lung beson­ders klar­er und durch­sichtiger PET Flaschen wird einen Ein­fluss haben. Denn nicht nur Flaschen müssen durch­sichtig sein, son­dern vor Allem die Bild­schirme unser­er Com­put­er und Fernseher.

Es wird ver­mutet, dass Ger­ma­ni­um basierte GaAs Solarzellen die Siliz­ium basierte Stan­dard­so­larzelle erset­zen kön­nte. Hier würde ein riesiger Markt für Ger­ma­ni­um entstehen.

Die Per­for­mance Verbesserung von Mikro­ships stellt eben­falls einen Markt dar, der in der Zukun­ft eine beson­dere Bedeu­tung erlan­gen wird. Mit höher­er Per­for­mance kön­nen mehr Tran­si­s­toren auf einem Wafer posi­tion­iert werden.

 

Neueste Beiträge